Kommende Ereignisse  

Aktuell keine Ereignisse in naher Zukunft
   

Anmeldung  

   
Startseite
Donnerstag, 31 August 2017 14:41

Bannetzer Bürger fordern eigenen Ortsrat

geschrieben von

BANNETZE. Im Winser Ortsteil Bannetze wird die Bildung eines eigenen Ortsrates gefordert.

Bürger haben eine Unterschriftenaktion initiiert, knapp 100 Bannetzer haben bereits unterschrieben, sagte Wolfgang Daps, der mit Sören Dierking und Fred Mielke die Aktion ins Leben gerufen hat.

Die Unterschriftenaktion läuft noch bis zum 15. September. Anschließend sollen die Listen der Winser Gemeinde-Verwaltung sowie den Fraktionen im Rat übergeben werden. Mit der Sammlung soll der Wunsch nach Eigenständigkeit artikuliert werden.

Bisher bilden die beiden Winser Ortsteile Thören und Bannetze einen Doppel-Ortsrat, wobei Thören als größerer der beiden Orte immer den Ortsbürgermeister und Bannetze den Stellvertreter stellt.

Die Unterschriftenaktion ist eine Folge der Kommunalwahl 2016. In der konstituierenden Sitzung des Ortsrates war nicht Rolf von der Horst als Stellvertreter von Heinrich Leymers gewählt worden, obwohl er die meisten Stimmen bekommen hatte. Gewählt wurde Bernd Harding (FDP), der zuvor nicht für den Ortsrat kandidiert hatte. Aus Protest hatten daraufhin Dierking und von der Horst sowie Heinrich Lammers ihre Mandate niedergelegt.

Harding selbst ist einem eigenen Ortsrat nicht abgeneigt, „wenn die Voraussetzungen erfüllt sind“, wie er der CZ sagte. Dazu gehöre, dass es die Bereitschaft im Ort gebe, sich zu engagieren, so Harding. Er gibt zu bedenken, dass auch die alte CDU-Forderung nach einem eigenen Ortsrat für den Kernort Winsen wieder auf den Tisch kommen dürfte, sollte das 320-Seelen-Dorf Bannetze einen eigenen Ortsrat bekommen.

Winsens Bürgermeister Dirk Oelmann sagte, dass sich der Gemeinderat mit dem Thema befassen würde, wenn es einen Antrag einer Fraktion oder eines Ortsrates geben würde. Dann müsste die Hauptsatzung der Gemeinde geändert werden. Ein separater Ortsrat in Bannetze würde die Gemeinde rund 3900 Euro im Jahr kosten.

Wer die Unterschriftenaktion unterstützen möchte und wahlberechtigt ist, kann sich in die Liste eintragen. Wolfgang Daps ist unter Telefon (05146) 92157 und Sören Dierking unter Telefon (05146) 9844840 erreichbar. (siz)

Dieser Artikel wird mit freundlicher Genehmigung der CZ hier veröffentlicht. Er erschien am 22.08.2017 in der Celleschen Zeitung.

Letzte Änderung am Donnerstag, 31 August 2017 14:49
Mittwoch, 10 Mai 2017 09:45

Kindergarten Rappelkiste wird geschlossen

geschrieben von

Es dauert einen Moment, den als Bild-PDF vorliegenden Artikel zu laden.

Bitte haben Sie Geduld!

Letzte Änderung am Mittwoch, 10 Mai 2017 12:04
Mittwoch, 08 Februar 2017 08:42

Bannetzer Feuerwehr wächst weiter

geschrieben von

2016 war ein eher ruhiges Jahr für die Freiwillige Feuerwehr Bannetze. Neben den zwei Übungen in der Gemeinde mussten die Bannetzer nur im April und im Oktober zu einem Verkehrsunfall und zur Beseitigung einer Dieselspur ausrücken. Dennoch haben die Kameradinnen und Kameraden insgesamt mehr als 1300 Übungsstunden geleistet.

Die Mitgliederzahl hat sich im vergangenen Jahr nochmals erhöht. Im Oktober haben Martin Kolbow und Sebastian Schmitt die Ausbildung zum Truppmann absolviert und helfen künftig dabei, den abwehrenden Brandschutz und die allgemeine Hilfe in der Gemeinde sicherzustellen. Die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bannetze zählt nunmehr 33 Kameradinnen und Kameraden.

Hermann Meyerhoff webUlrich Fricke Willi Lucan webBei der Jahreshauptversammlung im Januar wurde René Broermann zum Sicherheitsbeauftragten gewählt sowie Jan Töpfer zum zweiten Kassenprüfer. Ulrich Fricke wurde in seinem Amt als Atemschutzbeauftragter für drei weitere Jahre bestätig. Außerdem ehrte Gemeindebrandmeister und stellvertretender Kreisbrandmeister Willi Lucan die Kameraden Hermann Meyerhoff und Ulrich Fricke für ihre 60-jährige bzw. 25-jährige Mitgliedschaft.

Letzte Änderung am Mittwoch, 08 Februar 2017 09:15

Eigentlich hatten auf dem Lande alle Häuser, die bis Mitte/Ende der 1950er Jahre gebaut worden sind, die Möglichkeiten der Schweinehaltung. Auch in Bannetze, wo dann auch regelmäßig Hausschlachtungen stattfanden. Die Ferkel wurden vom benachbarten Bauern gekauft. Gefüttert und großgezogen wurden die Tiere in den Ställen am Haus mit Essenresten, Kartoffeln und Gemüseabfälllen aus dem Garten. Einige Hausbesitzer hatten für den eigenen Gemüseanbau Schrebergärten gepachtet, rund 100 Quadratmeter große Parzellen. Etwa zehn Kleingärten waren so am Bußhopsweg Richtung Aller auf dem Land vom Heinemann-Hof bis zum Ende der 1960er Jahre angelegt.

1 001 webFür die Schweine wurden die Kartoffeln in großen Töpfen gekocht, anschließend zerstampft oder gequetscht und mit Schrot gemischt. Er einzige Zusatz war Fischmehl, das unter das Futter gemischt wurde. Die Mastzeit betrug rund ein Jahr. „Ein Schwein sollte einen Geburtstag gehabt haben und zwischen 140 bis 200 Kilo wiegen, bevor es geschlachtet wird“, weiß der Bannetzer Harry Fricke noch heute. Er hat als Kind so manches Schlachtfest miterlebt und kann sich noch gut daran erinnern: „Wir durften als Kinder ja nicht dabei sein, wenn das Tier getötet wurde. Aber heimlich haben wir dann doch um die Hausecke geguckt...“

Mit einem gleich dreifachen Mandatsverzicht erlebte die konstituierende Sitzung des Ortsrates Thören/Bannetze einen einmaligen unrühmlichen Höhepunkt: der bisherige stellvertretende Ortsbürgermeister Rolf von der Horst, und die Ortsratsneulinge Sören Dierking (Wählergmeinschaft Bannetze) und Heinrich Lammers (Grüne) legten bereits während der ersten Sitzung ihre Mandate nieder. Und wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, werden wohl auch die zwei Bannetzer Nachrücker der Wählergemeinschaft Bannetze ihre Mandate nicht annehmen.

Letzte Änderung am Dienstag, 29 November 2016 10:06
Donnerstag, 04 Februar 2016 17:06

Spatenstich zur Forschungswasserkraftanlage

geschrieben von

DSC 0075 webAn der Bannetzer Allerschleuse (Landkreis Celle) fand jetzt in direkter Nachbarschaft zu dem 2009 errichteten modernen Schlauchwehr der erste Spatenstich für ein weltweit einzigartiges Forschungsprojekt statt: Mit zwölf Metern Breite wird ein Stahlwasserrad mit einem Durchmesser von elf Metern errichtet. Die voraussichtlichen Kosten einschließlich Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen betragen rund elf Millionen Euro.

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Februar 2016 17:25
Freitag, 22 Januar 2016 08:39

Bannetzer Ortskommando bestätigt

geschrieben von

Ortskommando Bannetze webDie Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bannetze haben ihre Kommandoführung wiedergewählt. Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag wurden sowohl Ortsbrandmeister Eike Lammers als auch dessen Stellvertreter Klaus Link in ihren Ämtern bestätigt.

Letzte Änderung am Freitag, 22 Januar 2016 09:10
Freitag, 22 Januar 2016 08:35

Feierliche Baustellen-Eröffnung am 23. Januar 2016

geschrieben von

Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel kommt nach Hornbostel, um in feierlichem Rahmen die Baustelle zum Wasserkraftwerk am Allerwehr zu eröffnen.

Letzte Änderung am Freitag, 22 Januar 2016 08:38
Montag, 07 Dezember 2015 15:24

Ehrung für Ursel Meyer

geschrieben von

DSC 0112Während der Seniorenweihnachtsfeier des Deutschen Roten Kreuzes in Bannetze ehrte der stellvertretende Ortsbürgermeister Rolf von der Horst (rechts) die Bannetzerin Ursel Meyer für ihr großes und langjähriges Engagement. Sehr gern sei sie in der DRK-Kleiderkammer in Winsen tätig, sehr gern wirke sie bei Blutspendeaktionen mit und sehr gern kümmere sich um die Sauberkeit an den Containern im Ort, betonte er. Zudem habe sie auch die Nachfolge ihres Mannes angetreten und den Posten der Glöcknerin in Bannetze übernommen. Eigentlich sei es für sie gar keine Frage gewesen, dass sie nach dem Tod ihres Mannes dessen Job als Glöckner und Verantwortlichen des Trägervereins in Bannetze übernimmt, stellte sie fest. Immerhin habe er die Funktion gut 15 Jahre lang ausgeübt und schließlich wusste sie genau, worum es geht. Bei Beerdigungen werden die Träger benannt und die Glocke am Dorfgemeinschaftshaus wird während des Trauerzuges zum Friedhof geläutet. Ihre Ehrenämter bereichern ihr Leben, sagte Ursel Meyer und verwies darauf, dass in diesem Jahr Harry Fricke das neue Jahr einläuten wird, denn der Heimatpfleger habe nun die Position des Glöckners in Bannetze übernommen. „Ich habe das immer gern gemacht“, steht für Ursel Meyer nach all den Jahren fest. Wie Rolf von der Horst unterstrich, sei man in Bannetze also nie darauf angewiesen, den Jahreswechsel im Fernsehen zu verfolgen: Die Glocke läutet pünktlich.

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Februar 2016 17:30
Montag, 07 Dezember 2015 15:19

Ehrung vom DRK Winsen in Bannetze

geschrieben von

DSC 0106Traudel Harms aus Bannetze wurde jetzt von der Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Winsen, Monika Meyer, für ihre langjährige DRK-Mitgliedschaft geehrt. Während der alljährlichen Seniorenfeier des Deutschen Roten Kreuzes für Bannetzer Einwohner betonte Meyer, dass Traudel Harms dem DRK in Bannetze seit 1968 angehört, sich seit über 30 Jahren im DRK-Sozialdienst engagiert und die regelmäßigen Blutspendeaktionen aktiv begleitet. „Bei den fünf Blutspendeterminen zeichnen die Damen des Sozialdienstes für das sehr ansprechende Buffet, das von ihnen für die Blutspender zusammengestellt wird, verantwortlich“, betonte Meyer. Zudem sei Traudel Harms in der Winser Kleiderkammer aktiv und bei der Annahme und Ausgabe der Kleidungsstücke und Haushaltsgegenstände immer dabei. „Der Ortsverein betreibt die Kleiderkammer in Zusammenarbeit mit der Gemeinde“, stellte Meyer fest. Der DRK-Ortsverein Winsen besteht seit 1909. Seither sichert er örtliche Veranstaltungen, wie Schützenfeste, Sportereignisse oder Reitturniere sanitätsdienstlich ab.

Letzte Änderung am Montag, 07 Dezember 2015 15:30
Seite 1 von 2
   

Aktuelle Termine  

24.10.2017 18:30 - 20:00
SV Grün Weiß: Gymnastik
25.10.2017 15:30 - 16:30
SV Grün Weiß: Frau Winkelmann Physiotherapie
26.10.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Tischtennis
27.10.2017 19:00 - 21:00
Feuerwehr: Einsatzübung / Erste Hilfe
30.10.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Line Dance
30.10.2017 19:00 - 21:00
Feuerwehr: Einsatzübung / Erste Hilfe
31.10.2017 18:30 - 20:00
SV Grün Weiß: Gymnastik
01.11.2017 15:30 - 16:30
SV Grün Weiß: Frau Winkelmann Physiotherapie
02.11.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Tischtennis
06.11.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Line Dance
07.11.2017 18:30 - 20:00
SV Grün Weiß: Gymnastik
08.11.2017 15:30 - 16:30
SV Grün Weiß: Frau Winkelmann Physiotherapie
08.11.2017 19:00 - 21:00
Feuerwehr: Rettungseinsatz
09.11.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Tischtennis
10.11.2017 19:00 - 21:00
Feuerwehr: Rettungseinsatz
13.11.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Line Dance
14.11.2017 18:30 - 20:00
SV Grün Weiß: Gymnastik
15.11.2017 15:30 - 16:30
SV Grün Weiß: Frau Winkelmann Physiotherapie
16.11.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Tischtennis
20.11.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Line Dance
21.11.2017 18:30 - 20:00
SV Grün Weiß: Gymnastik
22.11.2017 15:30 - 16:30
SV Grün Weiß: Frau Winkelmann Physiotherapie
23.11.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Tischtennis
25.11.2017 15:30 - 17:30
Feuerwehr: Innendienst
27.11.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Line Dance
28.11.2017 18:30 - 20:00
SV Grün Weiß: Gymnastik
29.11.2017 15:30 - 16:30
SV Grün Weiß: Frau Winkelmann Physiotherapie
30.11.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Tischtennis
01.12.2017 13:00
Allgemeines: Aufbau DRK Kaffeetafel
02.12.2017 14:30
Allgemeines: DRK Kaffeetrinken
03.12.2017 10:00
Allgemeines: Aufräumen DRK
04.12.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Line Dance
05.12.2017 18:30 - 20:00
SV Grün Weiß: Gymnastik
06.12.2017 15:30 - 16:30
SV Grün Weiß: Frau Winkelmann Physiotherapie
07.12.2017 18:00 - 22:00
SV Grün Weiß: Tischtennis