Anmeldung  

   
Sonntag, 02 März 2014 10:01

Neue Spielgeräte im Außengelände

geschrieben von

Für über 9000 Euro konnte der Kindergarten Bannetze – Thören neue Spielgeräte für draußen anschaffen. Der SV Grün-Weiß Bannetze musste dafür lediglich 555 Euro selbst aufbringen. Für drei namhafte Spenden dankte der 1. Vorsitzende des SVGWB, Wolfgang Daps, bei einem Treffen zur Übergabe der Geräte an die Kinder. Sponsoren:
Schützenverein Bannetze
Förderverein der Gemeinde Winsen
Verlag „Stadt und Raum"

Der Schützenverein Bannetze stiftete aus dem Erlös eines Benefizkonzerts anlässlich des 1oo- jährigen Jubiläums des Schützenvereins Bannetze durch den Organisationsleiter Fred Mielke 1650 Euro. Anwesend war der 1. Vorsitzende des Schützenvereins , Helmuth Bock.

Der Förderverein der Gemeinde Winsen stiftete aus dem Lindhorst-Fond 1272 Euro. Ein Vertreter der Gemeinde Winsen war leider nicht dabei.

Durch Initiative von Herrn Rolf von der Horst wurde aus dem „Stadt und Raum – Sponsoring" eine Spende in Höhe von 5500 Euro möglich. Herr von der Horst stellte für das Jahr 2011 Mittel für ein weiteres Spielgerät in Aussicht.

Wolfgang Daps sprach den Dank für die großzügigen Spenden aus im Namen des SVGWB. Kindergartenleiterin Brigitte Trautmann dankte im Namen des Kindergartenteams, der Kinder und der Eltern für die tollen neuen Spielmöglichkeiten, die draußen installiert worden waren.

Bei Kaffee und weihnachtlichem Gebäck wurde über die Arbeit des Kindergartens und die Errungenschaften durch Mittel aus der Dorferneuerung gesprochen. Rolf von der Horst, der seinen Anteil selbst eingebracht hatte, freute sich, dass er als Nachbar verfolgen könne, wie engagiert im Kindergarten „Rappelkiste" vorgegangen würde. Er erläuterte das Programm des Projektes „Stadt und Raum" (Name der Zeitschrift des Verlages) insbesondere im Hinblick auf Kinder- und Familienfreundlichkeit bei der Gestaltung der Wohnumwelt. Eine Grundthese der Verlagsarbeit ist: „ Spiel ist absichtslose Bildung". Das gilt sowohl für die Planung von Kindergärten wie auch für andere Freiräume.

Die Kinder brachten zusammen mit dem Kindergartenteam Brigitte Trautmann, Helen Brockmann und Birgit Daps einen Liedvortrag zu Gehör, der mit Begeisterung und starkem Beifall für die kleinen Sänger aufgenommen wurde.

Trotz des Schnees ging es nach draußen an die neuen Spielgeräte, wo die warm angezogenen Kleinen sofort aktiv wurden. Besonders gefragt war das „Nest", das gar nicht alle Jungen und Mädchen aufnehmen konnte. Es ging aber durchaus friedlich zu.

Zum Abschluss wurde noch einmal ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. Ohne die Großherzigkeit der drei Spendergruppen wäre eine solche Bereicherung des Spielangebots nicht möglich gewesen.

Gelesen 595 mal Letzte Änderung am Dienstag, 07 Oktober 2014 12:09
   

Kindergarten-Termine  

Keine Termine