Anmeldung  

   
Freitag, 07 März 2014 09:26

Neue Kletterlandschaft begeistert angenommen

geschrieben von

Auf dem Platz der „Weltenschaukel" steht jetzt die neue „Kletterlandschaft" auf dem Außengelände des Kindergartens Bannetze „Rappelkiste". Sponsoren:
Verlag „Stadt und Raum"

Diese war bei dem 100-jährigen Jubiläum des Bannetzer Schulgebäudes 2011 von Rolf von der Horst und seinem Verlag „Stadt und Raum" versprochen worden.

Die Sponsoren Hetti und Rolf von der Horst, sowie vom Verlag Frau Michaele Hengst, übergaben das neue Spielgerät an die Kinder. Mit dabei waren Brigitte Trautmann, Helen Brockmann und Birgit Daps vom Kindergarten und Wolfgang Daps, Manfred Töpfer, Heike Link und Siegfried Kusch vom Vorstand des SV Grün-Weiß Bannetze.

In der Begrüßung hob Herr von der Horst seine starke Beziehung zum Kindergarten Bannetze – nicht nur als direkter Nachbar – und zu Gestaltungsfragen und –beispielen zu Spielplatzthemen hin. Er lobte das große persönliche Engagement des SV Grün-Weiß Bannetze am Gebäude und dem Außengelände, das als kleiner Baustein zum Thema Wohn- und Lebensqualität für Bannetze und Thören zu sehen ist. Das Konzept von „Stadt und Raum" setzt auf „ Konzentration und Nachhaltigkeit".

Er bedankte sich bei allen am Projekt „Kletterlandschaft Kindergarten Bannetze" Beteiligten für die gute und unkomplizierte Kommunikation und Kooperation: SV Grün-Weiß Bannetze und dem Kiga Bannetze, Bauhof Winsen, Landschaftsarchitektin Frau Camp im Rahmen der Dorferneuerung, Amtshof Eicklingen für die Abwicklung der Dorferneuerung, Landesamt für...Landentwicklung Niedersachsen in seiner Gesamtverantwortung für die Dorferneuerung. Sein Schlusssatz: „Wir möchten mit einem Satz von Erich Kästner schließen: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es" und freuen uns, dass zahlreiche Akteure mitgetan haben".

Als Dankeschön der Kinder wurden ein bewegtes kleines Spiel und Lieder vorgetragen. Hetti von der Horst und Frau Michaela Hengst bekamen von den Kindern einen bunte Frühsommerstrauß überreicht.

Und nun endlich wurde die Außentür geöffnet; und die Kinder konnten ihre neue Kletterlandschaft „in Besitz nehmen". Mancher Versuch führte die Kinder auf den – natürlich gut gepolsterten – Boden der Tatsachen zurück, was aber einfach nur Spaß machte. Auch die Erwachsenen, allen voran Herr von der Horst und Frau Hengst, konnten der Verlockung zum Balancieren und Klettern nicht widerstehen, wobei diese auch ins Wanken gerieten.

Während die Kinder mit ihren Betreuerinnen noch draußen verweilten, ging es drin an den reich gedeckten Kaffeetisch, an dem gefachsimpelt und nur so gesimpelt wurde. Hier wurde noch einmal der ganz große Dank für das große Geschenk an die Sponsoren ausgesprochen. Allein hätte der Sportverein diese Neuanschaffung niemals bewerkstelligen können.

Gelesen 525 mal Letzte Änderung am Dienstag, 07 Oktober 2014 12:00
   

Kindergarten-Termine  

Keine Termine